Blog

Karriere als eSportler: Wie fängt man am besten an?

Videospiele boomen und haben inzwischen auch hierzulande eine riesige Fangemeinde. Dank der unglaublichen technologischen Möglichkeiten unserer Zeit braucht man zudem nicht mehr nur allein zu Hause an der Spielkonsole zu zocken, sondern kann sich dank actionreicher Multiplayer-Games online mit anderen Spielern messen und so in digitalen Wettstreit treten.

Dabei spielt es noch nicht einmal eine Rolle, auf welchem Erdteil sich die einzelnen Mitspieler jeweils befinden. Sie bleiben sogar größtenteils anonym, da nur mit dem eigenen Spieler-Pseudonym agiert wird. Das Ganze ist längst so beliebt geworden, dass von manchen Leuten nicht mehr nur zum Spaß gespielt wird, sondern professionell als vollwertiger eSportler. Sie treten dazu zu internationalen Wettbewerben an, bei denen attraktive Prämien in Form von Bargeld winken.

Doch welche Möglichkeiten gibt es für eSportler und wie fängt man seine Karriere am besten an? Um diese Fragen geht es im folgenden Artikel.

Preisgelder & Geldgewinne im Internet – welche Möglichkeiten gibt es?

Der eSport ist nicht die einzige Form, um online an unterhaltsamen Spielen teilzunehmen und dadurch ein Einkommen zu erwirtschaften. Im Internet Geld durch Spielen zu gewinnen, ist auf viele Arten möglich und verlangt keine besonderen Fertigkeiten, beziehungsweise enormes Talent. Etliche der erfolgreichsten Streamer rund um den Globus sind in ihrer Sparte nicht das Nonplusultra der Gaming-Könner. Vielmehr ist es der hohe Unterhaltungsfaktor und das generierte Interesse, das ihnen die vielen Zuschauer einbringt. Je nach Titel und Inhalt des Streaming ist Können zwar von Vorteil, der Spaß leidet unter mangelnder Erfahrung allerdings nicht.

Die Auswahl ist riesig und von Casual Games wie Among Us oder Fall Guys über die wichtigsten eSport-Titel wie Dota oder League of Legends ist jedes Genre abgedeckt. Auch das iGaming wird in der Streaming-Szene immer populärer, da bei den Kooperationen zwischen Anbieter und Streamer häufig profitable Angebote für die Zuschauer herausspringen. Mit einem attraktiven Casino Bonus kann das Sortiment getestet werden, was neben dem Vorteil der Entscheidungshilfe auch den Geldbeutel schont.

Wer allerdings auf ein regelmäßiges und nachhaltiges Einkommen hofft, der sollte nicht auf das Online Casino setzen. Gewinne sind hier primär eine Glückssache. Und auch als eSportler verdient man auf den meisten Turnieren ohne Antrittsprämie keine hohen Geldsummen.

Um tatsächlich seinen regelmäßigen Lebensunterhalt als eSportler zu verdienen, sitzt man gut und gerne bis zu 12 Stunden täglich vor dem Bildschirm und ist davon einige Stunden rein damit beschäftigt, zu üben, seine Stärken auszubauen und neue Spiele kennenzulernen. Außerdem muss man aus der Masse herausstechen, um eine größere Bekanntheit zu erlangen. Auch das hilft, neue Einnahmequellen zu erzielen. Dazu gleich mehr.

Wie wird man eigentlich eSportler?

Ehrlicherweise muss man sagen, die Konkurrenz ist groß und das Business hart. Nur die wenigsten schaffen es tatsächlich, mit dem Spielen gut zu verdienen. Dieser Prozess passiert nicht von heute auf morgen und es gibt auch nicht den einen richtigen Weg zum Ziel. Schaut man sich an, wie die großen Namen der Branche dorthin gelangt sind, wo sie karrieretechnisch heute stehen, so ist jeder Werdegang sehr individuell.

Gemeinsam haben sie alle währenddessen allerdings, dass dem Profispielen lange Jahre vorausgegangen sind, in denen sie intensiv gespielt und im Grunde ihre komplette Freizeit dem Thema Video- und Online-Games gewidmet haben. Nur so baut man sich die nötige Marktkenntnis über angesagte Spiele, deren jeweilige Herausforderungen und Schwierigkeitsgrade auf. Zudem entwickelt man logischerweise immer bessere Fertigkeiten als Spieler und vernetzt sich zunehmend innerhalb der Branche.

Wie so oft sind nämlich auch hier gute Kontakte nicht zu vernachlässigen, um überhaupt zu den entscheidenden Wettbewerben antreten zu können. Für den Einstieg ist daher wichtig, zunächst einmal ausgiebig Erfahrung im digitalen Zocken gegen andere Gegner zu sammeln, beispielsweise in Form von privat organisierten Meisterschaften.

Zudem sollte man an möglichst vielen Live-Veranstaltungen sowie an online angebotenen Wettkämpfen teilnehmen. Auch wenn dabei am Anfang noch kein Geld herausspringt, lernt man die Branche immer besser kennen, trainiert, mit der eigenen Nervosität umzugehen und kann unterschiedliche Strategien testen, ohne dass dabei direkt allzu viel auf dem Spiel steht.

Ein hochwertiges Equipment ist unverzichtbar, um bequem viele Stunden beim Zocken verbringen zu können, während man ein optimales Bild- und Soundergebnis geboten bekommt. Selbstverständlich ist daneben die Datengeschwindigkeit das A & O, hier lohnt sich also die Investition in extrem leistungsfähiges, schnelles Internet.

Bei der konkreten Auswahl der Games unterscheidet man zwischen Ego-Shootern, Strategiespielen oder Sportsimulationen. Natürlich ist es mitunter Typsache, was den eigenen Fähigkeiten am ehesten entspricht. Man sollte sich aber auch an den Markttrends und an der Konkurrenz orientieren, um von möglichst guten Startvoraussetzungen zu profitieren.

Wie kann man als eSportler nachhaltig Geld erwirtschaften?

Die Möglichkeiten, als professioneller eSportler regelmäßig Geld einzunehmen, sind vielfältig, aber auch mit harter Arbeit verbunden. Zunächst einmal kann man einem professionellen Team beitreten, bei dem man eine regelmäßige Bezahlung erhält. Die Mitgliedschaft in einem professionellen Gaming Team zahlt außerdem auf den eigenen Bekanntheitsgrad ein.

Die Vermarktung über einen eigenen YouTube-Kanal oder regelmäßige Streams auf Twitch sind zum Beispiel Möglichkeiten für bekanntere Spieler. Professionelle eSportler mit hoher Reichweite können hier gute Einnahmen erzielen. Das erzielte Guthaben kann wiederum sinnvoll an anderer Stelle eingesetzt werden, beispielsweise für den Erwerb besserer Waffen, um sich im Ego-Shooter künftig effektiver zu verteidigen.

Zudem lassen sich bei eSport Turnieren Preisgelder gewinnen. Obwohl es beispielsweise riesige Fortnite Turniere mit hohen Geldgewinnen gibt, sind Preisgelder nicht die nachhaltigste Einnahmequelle für eSportler. Bis hierhin schaffen es schließlich nur die wenigsten. Für bekannte eSport Persönlichkeiten eröffnen sich andere, nachhaltige Möglichkeiten, Geld zu verdienen.

Weitere Einnahmemöglichkeiten

Zum einen lässt sich mit Werbepartnern arbeiten, wenn man erst einmal einen ausreichend großen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Das bietet sich vor allem beim Streamen auf Twitch an, aber selbstverständlich ist es auch denkbar, bei Wettbewerben beispielsweise mit einem bestimmten Firmenlogo auf der Kleidung aufzutreten.

Affiliate-Links bringen ebenfalls bares Geld pro Klick. Wer in seinen Videos oder beim Streamen zudem für Produkte wie Gaming-Equipment oder dergleichen wirbt und hierfür Rabattcodes ausgeben darf, verdient ebenfalls passiv an den Verkäufen mit. Und auch aus dem eigentlichen Zocken heraus ergibt sich die Möglichkeit, die angesammelten Ingame-Items auf Insiderbörsen zu guten Preisen zu verkaufen.

Dazu zählen verschiedene Ausstattungsextras wie Rohstoffe, Rüstungen oder vielfältige Skins, die dem eigenen Charakter ein anderes Aussehen verleihen. Diese verbessern zwar nicht die Performance, sondern stellen lediglich ein optisches Erkennungsmerkmal dar, sind jedoch unter passionierten Gamern äußerst beliebt. Vor allem dann, wenn das ein oder andere Item nur in begrenzter Stückzahl im Netz kursiert. Insofern werden von echten Fans dafür durchaus auch mal ganz lukrative Summen geboten.

Günstige Gaming-PCs

Unterschiedliche Zocker-PCs sind je nach Preisvorstellung und Budget mit verschiedenen Hardware-Bauteilen ausgestattet. Hier listen wir Euch immer wieder neue PCs für Gamer auf.
Oder schaut direkt in unsere Preiskategorien nach: bis 500 EUR ; bis 1.000 EUR und Highend PC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner