Gaming Hardware Ratgeber

Was macht einen guten Gaming PC 2020 aus?

Das Gaming-Hobby boomt seit vielen Jahren. Ob auf Handys oder Tablets, zu Hause auf der Spiele-Konsole oder mit einem Gaming-PC Jeder ist mit seinem Spiel begeistert. Die modernen PC-Spiele laufen nur bedingt auf einem Einsteiger-PC, hierfür wird eine gute Grafikkarte GPU benötigt. Die derzeitige 3D-Spielewelten erfordern viel mehr Rechenpower als früher, damit sie spieletauglich bleiben.

Auf einem normalen Office-Computer arbeitest Du mit unterschiedliche Office-Programme für Deine Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation. Du hast einen Browser zum im Internet surfen, ein Programm zum Downloaden und ein Abspielprogramm für Musik oder Videos.

Ab und zu nutzt Du nach dem Urlaub oder einem Familienfest ein Bildverarbeitungsprogramm und besserst Deine Fotos und Videos auf.

Diese Arbeiten erledigt der Computer mit einer integrierten Onboard-Grafikkarte im Prozessor sowie im Mainboard. Du brauchst keinen riesigen RAM-Speicher und keinen Prozessor CPU mit mehreren Kernen. Die Soundkarte ist auf dem Mainboard und eine Festplatte reicht als HDD-Laufwerk mit 250 GB – 1 TB Speicher je nach Speicherwünschen meist aus. Dein Office-PC ist energiesparend, leise und auch viel zu langsam.

Wir wollen in diesem Artikel mehr ins Detail gehen „Was einen guten Gaming PC 2020 ausmacht“ als in unseren Allgemeinen Artikel „Was ist ein guter Gaming-PC„. Was ist ein neuer Innovativer Gaming-PC, was gibt es noch für innovativere Möglichkeiten?

Der Gaming PC – Spielspaß ohne Grenzen

Der Gamer-PC ist auf jeden Fall genau das Gegenteil von einem Offic-PC und stellt das Spielgeschehen auf dem Monitor-Display ohne zu ruckeln perfekt dar und hat die größtmögliche Monitor-Auflösung. Vor allem braucht der Prozessor CPU und die Grafikkarte GPU Leistung für die 3D Spiele. Hier solltest Du nicht sparen, damit Du deinen Gaming-PC nicht unnötig ausbremst.

Die Grafikkarte GPU muss eine hohe Leistung aufweisen und gleichzeitig die aktuellen Gaming-Technologien unterstützen. Damit bist Du für die kommenden Spiele-Highlights gerüstet und kannst ungetrübt die Grafikdetails genießen. Du hast die Wahl zu unterschiedlichen Grafikchips Herstellern von AMD sowie Nvidia.

Da die Grafikkarte GPU die Hauptarbeit übernimmt, kannst Du bei einem knappen Budget am Prozessor CPU sparen. Es muss nicht der leistungsstärkste und teuerste Prozessor sein, dafür investierst Du lieber in eine stärkere Grafikkarte.

Um die modernen Spiele mit den hohen Systemanforderungen ausführen zu können, brauchst Du neben der entsprechen Grafikkarte GPU und der CPU, recht viel RAM-Speicher (wir empfehlen ab 16GB) sowie zusätzlich eine schnelle Festplatte, das heißt, eine SSD-Festplatte für kurze Ladezeiten solltest Du mit einplanen. Damit kannst Du Spiele viel schneller ausführen, die aufwendig gestaltete 3D-Objekte verwenden und realitätsnah wirken. Du erlebst detailliert die Licht- und Schatteneffekte mit diversen Filtern und Animationen sowie die tausenden Texturen, die Du sonst verpasst und die gleichzeitig auf dich wirken. Das Spielgefühl ist flüssig, wenn viele Bilder in der Sekunde (FPS) auf dem Monitor ablaufen.

Außerdem ist das Gamer-Zubehör auch sehr wichtig. Ein Gaming Headset, Gaming Mauspad und Gaming Maus und die Gaming Tastatur dürfen nicht fehlen. Eventuell leistest Du Dir einen Gaming Stuhl um sehr bequem stundenlang vor dem PC zu sitzen.

Wie sieht ein guter sowie günstiger fertiger Gaming-PC aus?

Um die Anforderungen an den besten fertigen Gaming-PC zu finden, stellst Du Dir Deine Auswahl an Lieblingsspielen zusammen und nimmst die aktuellsten zur Hand. Du findest bei uns oder in der Beschreibung die empfohlenen Systemvoraussetzungen und schaust bei den Komponenten für den Gaming-PC, plane auch etwas mehr an Hardware-Power ein, damit Du noch Luft nach oben hast.

Gaming PC
Gaming PC – Geforce GTX 1070 TI

Der gute Gaming-PC ist derzeit mit einer starken High-End Grafikkarte wie der Nvidia RTX ausgestattet. Die 2080 Super basiert auf der Nvidia Turing-Architektur. Sie hat einen GDDR6 Grafikspeicher mit 8 GB Speichergröße, und 256 Bit Speicherinterface. Der Chipsatz nVidia TU104 kommt aus der Turing Serie mit einer 1650 MHz Taktung, 3072 Stream Processing Units und ist aus der 12 nm Fertigung. Sie nutzt einen PCIe 3.0 Steckplatz, kann vier Monitore bedienen und löst 7680 x 4320 Pixel auf.

Die Features:

  • Gaming
  • G-Sync
  • Real-Time Ray Tracing
  • DirectX-Unterstützung 12.1
  • OpenGL-Unterstützung 4.5
  • Adaptive Shading, Model 6.4

Die Grafikkarte benötigt bei voller Last ca. 250 Watt.

Die GTX 2080 Ti hat einen GDDR6 Grafikspeicher mit 11 GB Speichergröße, und ist ebenfalls ebenfalls aus der 12 nm Fertigung. Monitore und Auflösung wie die GTX Super.

Bei AMD hast Du äquivalent die Grafikkarten Radeon RX 5700 XT für den Gamer PC.

Sie hat einen GDDR6 Grafikspeicher mit 8 GB Speichergröße, und 256 Bit Speicherinterface. Der Chipsatz Navi10 XT kommt aus der AMD Navi-10 Serie und 2560 Stream Processing Units und ist aus der 7 nm Fertigung. Sie nutzt einen PCIe 4.0 Steckplatz und kann vier Monitore bedienen.

Die aktuellen Prozessoren von Intel gibt es aktuell in der 10. Generation. Die i7- und i9- Prozessoren sind optimal für den Gamer PC. Die i9 Modelle sind aus den Xeon Server CPUs wiederverwendet worden und haben in der Cascade Lake Reihe eigene 2066 Sockel für 19¼ oder 24¾ MB L3 Cache. Sie besitzen 10 – 18 Kerne und takten 3,7 bis 3,0 GHz (Turbo 4,5 – 4,6). Die i7 Modelle haben 4 Kerne mit 1,0 – 1,3 GHz (Turbo 3,8 -3,9) und 8 MB Cache. Die Quadcore CPU benötigt 25 Prozent der Chipfläche und unterstützt Thunderbold 3 für den Anschluss von Peripherie mit USB-C.

Gaming PC Intel
Gaming PC Intel

Und AMD punktet mit den Desktop Ryzen Threadripper Prozessoren, die Nachfolger der FX-Reihe. Sie besitzen 8 – 64 Kerne mit drei Cache Leveln L1 – L3. Der L1 ist pro Kern, der L3 für alle Kerne gemeinsam von 16 -256 MB. Die Taktung geht von 2,9 – 3,8 GHz (Turbo 4 -4,5 GHz).

Gaming PC AMD
Gaming PC AMD

Während im Cache, dem Pufferspeicher, Bereiche für den ständigen Zugriff bereitstehen, wird auf den Arbeitsspeicher (RAM: Random Access Memory zugegriffen, wenn erforderlich. Seit 2019 gibt es den DDR-SDRAM, den mit der doppelten Datenrate dynamischen, synchronen Speicher. Der DDR4 ist aktuell verbaut, wobei schon an der neuer Speicher Technologie DDR5 für das Jahr 2021 gearbeitet wird. Zum Gaming empfehlen sich 16 bis 32 GB Arbeitsspeicher RAM.

Mittlerweile Hast Du zur Speicherung meist 1 – 2 TB HDD Festplatten im Angebot. Um das Betriebssystem rasch zu laden, brauchst Du zusätzlich die SSD / M.2 SSD, solid State Drive, die ohne beweglich Teile arbeitet und dem Gaming den optimalen Leistungsschub bringt.

Die 3,5 Zoll HDDs von Seagate und Western Digital sind im Computer als reine Datensicherung von Bilder, Filme, Musik usw. beliebt und mittlerweile bis zu 8 TB erhältlich.
Die SSDs 860 QVO von Samsung sind beliebt und preiswert. Du bekommst sie bis zu 1 TB für rund 100 Euro.

Achtet auch noch auf eine gutes und stromsicheres Netzteil mit angemessenen Watt-Power.

Das Gaming Zubehör

Dein Gaming-PC benötigt das passende Zubehör wie zum Beispiel einen Gaming-Monitor. Aktuelle Gaming Monitore arbeiten mit 144 MHz. Dabei muss die Grafikkarte G-Sync (Nvidia) und Free-Sync (AMD) unterstützen, um ein flüssiges, ruckelfreies Bild beim Spielen zu gewährleisten. Mit dem 144 MHz Monitor spielst Du problemlos Call of Duty: Modern Warfare, League of Legends, Battlefield 5, Black Ops 4, Gran Turismo oder Assassins Creed.

Dazu brauchst du ein Gaming Head-Set, am besten ein Surround Head-Set. Du erhältst es als True Surround Set oder als virtuellen 7.1 Surround Sound, wobei der räumliche Klang virtuell über eine Software simuliert wird. Wie ist, dass dich Deine Mitspieler gut und klar verstehen. Auch das Du die neuen modernen PC-Spiele im Klang perfekt Wahrnehmen kannst.

Die Gaming Maus hat bis zu 11 Tasten und eine Auflösung von 400 bis 16.000 DPI. Die Abtastung funktioniert mit Laseroptik und ist wie z.B. von Logitech hochpräzise. Zum Anpassen von Balance und Gewicht lassen sich je nach Gaming-Maus Gewichte einstellen.

Die Gaming Tastatur ist für das Gaming am besten eine mechanische. Die BROWN Switch kommt mit fühlbaren Druckpunkt, die lineare RED Switch ist noch schneller. Aktuell ist die Low Profile Switch zu haben mit vollwertigen mechanischen Schaltern und flacher gebaut. Handballenauflage, anpassbare RGB Beleuchtung, 1000Hz Pollrate und N-Keyrollover mit anti Ghosting sind die Highlights der neuen Gaming-Tastaturen.

Zu guter Letzt schaffst Du Dir einen Gaming Stuhl an mit höhenverstellbaren Armlehnen, Rückenlehnenverstellung, Lendenwirbelstütze, Relax-Mechanik, Sitzhöhenverstellung, Sitzneigungsverstellung und Wippmechanik.

Dies sind alles Computer Komponenten für das Jahr 2020 die wir immer wieder empfehlen können um somit das Spiel-Spaß Erlebnis nach oben zu setzen.

Günstige Gaming-PCs

Unterschiedliche Zocker-PCs sind je nach Preisvorstellung und Budget mit verschiedenen Hardware-Bauteilen ausgestattet. Hier listen wir Euch immer wieder neue PCs für Gamer auf.
Oder schaut direkt in unsere Preiskategorien nach: bis 500 EUR ; bis 1.000 EUR und Highend PC.

HP Pavilion Gaming TG01-1052ng Gaming Desktop (Core i7-10700F, 32GB DDR4, 1TB SSD + 1TB HDD, nVidia Geforce RTX 2060 Super 8GB, Windows 10 Home) schwarz / grün
Bewertung der Hardware82%
82%
Preis Leistungsverhältnis98%
98%
  • CPU
    Intel Core i7-10700F
  • GPU
    GeForce RTX 2060 SUPER
  • RAM
    DDR4 SDRAM 32 GB
  • SSD+HDD
    1000 GB + 1000 GB
(11)
XXX.00 1.013,78
Bei Amazon anschauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü