Blog

Crypto Games: Wie zockt man um Kryptowährungen?

Kryptowährungen werden immer bekannter und vor allem alltagstauglicher. Krypto-Kreditkarten, Bezahlungen in Online-Shops und natürlich Zocken sind wichtige Bereiche der dezentralen Währungen. Vor allem die Gaming-Industrie entwickelt sich weiter und nicht zuletzt hat das geplante Metaverse einen Anteil daran. Schon heute gibt es vielfältige Krypto-Games, bei denen Spieler um verschiedene Währungen zocken können.

Wer sich eine Atmosphäre wie in Las Vegas wünscht, kommt in einem Krypto Casino voll auf seine Kosten. Hierbei sollte man sich besonders nach einem Ethereum Casino umschauen, denn die Währung bekommt gerade viel Rückenwind. Hier zahlt man mit Ether ein und zockt um die virtuellen Coins. Die Auswahl der verfügbaren Spiele reicht von Slots über Poker bis hin zu Roulette und weiteren klassischen Tischspielen. Aufgrund der anonymen und schnellen Möglichkeit der Einzahlung, sind diese Online Casinos inzwischen sehr beliebt geworden.

Krypto-Games – was steckt hinter dem Hype?

Über 9000 verschiedene Kryptowährungen gab es im November 2022, ein klares Zeichen dafür, wie stark sich der Hype um die Blockchaintechnologie mittlerweile weiterentwickelt hat. Nicht nur als Anlageform sind die dezentralen Coins beliebt, auch Krypto-Games wachsen in Sachen Beliebtheit stetig weiter. Es handelt sich dabei um klassische Computerspiele (auch für Handys verfügbar), die Nutzern die Möglichkeit geben, Kryptowährungen zu verdienen.

Das gesamte Spiel läuft auf Basis der Blockchain. Klassifiziert werden die Spiele in der Kategorie „Play-to-earn“, zu Deutsch: „spielen um zu verdienen“. Allein der Aufenthalt im Game und die Spielaktivität reichen aus, um digitale Belohnungen in Form von Coins zu generieren. Jeder Spieler hat quasi einen direkten Anteil am Spiel, besitzt Teile davon und kann mit anderen handeln.

Jedes Krypto-Game basiert auf einer eigenen Währung, einem Coin/Token. Besitzansprüche werden als Non-Fungible-Tokens (NFTs) angezeigt, die auf der Blockchain gespeichert sind. Jedes NFT ist einzigartig und einem festen Besitzer zugeschrieben. Wenn ein Handel stattfindet, werden die Besitzrechtsansprüche in der Blockchain geändert.

Einsteigen und mitspielen – so funktioniert das NFT-Spiel

Blockchainbasierte Games entlohnen Spieler für erbrachte Spielleistungen und Zeiträume, die innerhalb der Spielewelt verbracht wurden. In der Regel sind die Spiele kostenlos verfügbar, um jedoch Items zu kaufen, braucht es die jeweilige Kryptowährung. Um teilnehmen zu können, ist ein eigenes Wallet erforderlich, das als Aufbewahrungsort für Kryptowährungen dient.

Das Ziel des Spiels besteht darin, Besitzer von einzigartigen NFTs zu werden. Die lassen sich einerseits erspielen, aber auch von anderen Spielern kaufen. Eines der bekanntesten Spiele der Welt ist CryptoKitties, das im Jahr 2017 zum ersten Mal auf den Markt kam. Innerhalb kürzester Zeit gab es einen irrsinnigen Hype. Das Ziel des Spieles besteht darin, einzigartige, digitale Kätzchen zu züchten, in Form eines NFTs. Diese kleinen Stubentiger können dann gehandelt oder im Spiel eingesetzt werden. Einer der größten Verkäufe fand 2018 statt. Rund 170.000 Dollar gab ein Spieler aus, um ein Kätzchen namens „Dragon“ zu kaufen. Damals war das Spiel aber schon auf dem Höhepunkt angekommen, heute interessieren sich Zocker nicht mehr dafür.

 Geld verdienen mit Krypto-Games – auf diese Weise funktioniert es

Das Play-to-earn-Modell ist nicht neu, hat aber erst mit der Nutzung von Kryptowährungen wirklich Fahrt aufgenommen. Ausgezahlt werden die Belohnungen in den jeweiligen Token der Blockchain. Ein auf Ethereum basierendes Spiel würde also in Ether auszahlen. Drei Möglichkeiten gibt es generell, um als Spieler Cash zu generieren:

  • Coins spielerisch gewinnen: Je nach Blockchain-Game können Spieler allein durch ihre Ingame-Zeit Tokens generieren. Auch wenn spezielle Quests erledigt oder Kämpfe gewonnen werden, verdienen die Spieler Coins. Ausgezahlt werden sie direkt ins Wallet, von dort ist dann auch der Wechsel in Geld möglich. Da der Krypto-Markt sehr volatil ist, können die Werte Schwankungen unterlegen sein.
  • Virtuelle Miete generieren: In einigen Spielen gibt es die Möglichkeit, digitale Grundstücke oder Gegenstände des Spiels zu vermieten. Andere Spieler zahlen den Mietpreis in Form von Coins. Es lohnt sich, zuvor die Spielbeschreibung zu lesen, denn nicht immer sind solche Vermietungen möglich.
  • Einzigartige NFTs verkaufen: Um bei einem Blockchain-Game mitzumachen, braucht es ein eigenes Wallet. Nach der Registrierung erfolgt die Anmeldung beim spielinternen Marktplatz. Dort werden Items, Spiel-Figuren und andere einzigartige Objekte als NFTs gehandelt. Je nach Nachfrage, Besonderheiten und Entwicklungsgrad des Items werden unterschiedliche Preise generiert. Wie sich bei CryptoKitties zeigte, sind teilweise horrende Preise für den Verkauf denkbar.

Pros & Cons – was spricht für Krypto-Games und was nicht?

Gaming ist ein bekanntes und beliebtes Hobby. Mit Kryptowährungen haben sich neue Märkte und Möglichkeiten eröffnet. Selbst namhafte Publisher wie Ubisoft setzen auf die neuartige Technologie. So gab Ubisoft an, führender Anbieter für neue Krypto-Games werden zu wollen. Allerdings machen einige Spieleplattformen dicht und blockieren. So zum Beispiel die wohl bekannteste Plattform überhaupt, Steam. Dort werden Krypto-Games ohne Umschweife aus dem Angebot entfernt.

Der Epic-Store hingegen heißt die neuen Optionen willkommen. Diese Ungleichheit könnte für Spieler zum Problem werden. Es bleibt abzuwarten, ob Erfolge für Epic nicht auch zu einem Umdenken bei Steam und Co. führen könnten.

Hier nun eine kleine Zusammenfassung der Vor- und Nachteile, die Krypto-Games mit sich bringen:

Vorteile

  • Spielzeit lässt sich monetarisieren
  • Kryptowährungen lassen sich in Echtgeld umtauschen
  • erspielte NFTs können auf dem internen Marketplace gehandelt werden

Nachteile

  • es gibt nicht nur Hypes, sondern auch Abstürze
  • viele NFTs verlieren nach einer Zeit an Wert
  • um mitspielen zu können, müssen oft zunächst Token gekauft werden

Fazit: Interessante neue Möglichkeiten für Gamer

Trotz aller Kritik bieten Krypto-Games eine abwechslungsreiche Möglichkeit, um mit der dezentralen Währung in Kontakt zu kommen. Bei den meisten Computerspielen ist es möglich, durch die Investition von Echtgeld Vorteile zu erkaufen. Hier haben Krypto-Games kein Alleinstellungsmerkmal. Entscheidend ist, dass die Ausgaben das persönliche Budget nicht überlasten.

Dank immer neuer Möglichkeiten ist abzusehen, dass sich Krypto-Games in der Zukunft weiterentwickeln werden. Mit Spannung blickt die Szene auf das Metaverse, das nicht nur in Sachen Gaming verstärkt auf die Blockchain setzt. Ob digitale Krypto-Casinos oder klassische Games, mit Meta wird die Welt der Kryptos noch ein wenig mehr expandieren.

Günstige Gaming-PCs

Unterschiedliche Zocker-PCs sind je nach Preisvorstellung und Budget mit verschiedenen Hardware-Bauteilen ausgestattet. Hier listen wir Euch immer wieder neue PCs für Gamer auf.
Oder schaut direkt in unsere Preiskategorien nach: bis 500 EUR ; bis 1.000 EUR und Highend PC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner