Blog

Gaming Handy – Darauf solltest Du achten

Wie könnte man langweilige Zugfahrten sinnvoller gestalten als mit einem actiongeladenen Spiel auf einem Gaming Handy? Nachdem die Handhelds der großen Konsolenhersteller nicht an die Erfolge des Gameboys anknüpfen konnten, versucht jetzt die Handyindustrie für mobilen Spielspaß zu sorgen.

Mit schnellen Grafikchips und hochauflösende Displays mit einer Bildwiederholungsrate von 90 Hz aufwärts wollen Zocker Handys sich von gewöhnlichen Smartphones abheben. Wie sich die Gamer Smartphones sonst noch von Standard Geräten unterscheiden durchleuchtet dieser Beitrag für Dich.

Auch bei der Herstellung von Gaming Handys wird geprotzt. Allerdings weniger an den massentauglichen Merkmalen wie zum Beispiel den Kameras. Womit die Hersteller bei ihren Gaming Modellen ihre Zielgruppe begeistern wollen, erklären wir Dir in den folgenden Abschnitten.

Prozessor

Zu Beginn unseres jungen Jahrtausends waren Prozessoren mit einer Leistung, die derer in den Gaming Handys entspricht noch so groß, dass sie nur in großen Towern Platz fanden. Diese Zeiten sind längst vorbei. Nun wird den Nutzern Spielspaß für die Hosentasche geboten, der keine Vergleiche mehr zu den Handheld Konsolen der späten 80er zulässt.

Der Prozessor eines Gaming Handys begeistert mit Werten die manches Flaggschiff Modell führender Hersteller vor Neid erblassen lassen könnten. Aber neben Taktrate alleine muss auch die Performance stimmen.

Hier werden die Unterschiede zwischen herkömmlichen Allrounder Smartphones und echten Zocker Handys deutlich. Der hochgezüchtete Prozessor eines Gaming Smartphones steuert bevorzugt die Komponenten an, die es für das Spielvergnügen braucht.

Er sorgt zum Beispiel für eine gute Abtastrate auf der Bildschirmoberfläche, um die Befehle des Spielers ohne Verzögerung auszuführen oder treibt die massive Grafikeinheit an.

Während Allrounder Handys die große Rechenleistung der Prozessoren dafür verwenden, möglichst viele Anwendungen gleichzeitig auszuführen, Schnappschüsse durch künstliche Intelligenz aufzuhübschen oder Assistenten wie Google oder Siri auf Abruf bereitzustellen.

Soviel Leistung bringt selbst den stärksten Prozessor irgendwann zum Schwitzen. Um eine Überhitzung zu verhindern, setzten Gaming Handys ähnlich wie Computer auf eine aktive Kühlung.

Grafikkarte (GPU)

Die Grafikkarte ist das Herzstück einer jeden Gaming Hardware. Sie sorgt für die Wiedergabe von satten Farben, kümmert sich um die 3D Effekte und verleiht jeder Spielwelt Details. Die Leistungen verschiedener Grafikkarten lassen sich leicht miteinander vergleichen, indem man dasselbe Spiel auf verschiedenen Geräten installiert. Auf einem mittelklassigen Smartphone wird das Spiel nicht so flüssig laufen und man wird deutliche Kanten erkennen. Details wie Regentropfen wirken wie ein Pixelnebel und das Glänzen in den Augen der Charaktere wird man vermissen.

Top Smartphones verfügen da schon über mehr Brillanz bei der Wiedergabe von aufwendigen Spielen und können den gelegentlichen Nutzer durchaus zufrieden stellen. Echte Zocker haben aber von Haus aus schon einen anderen Blick für Details.

Deswegen verbauen Hersteller im Gaming Handy GPU der Extraklasse. Die Leistung der verbauten Grafikeinheiten lässt den Nutzer beinahe vergessen, dass er seinen Ego Shooter auf einem Mobiltelefon spielt. Bei so einem Spielspaß auf einem Smartphone ist es kein Wunder, dass die Handhelds der führenden Konsolenhersteller langsam in Vergessenheit geraten.

Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher ist eine Art Wingman für den Prozessor. Ohne ausreichend Arbeitsspeicher könnte selbst der schnellste Prozessor keine zufriedenstellenden Ergebnisse abliefern. Während der Prozessor die Inhalte präsentiert ist der Arbeitsspeicher derjenige, der sich merkt wo diese Infos zu finden sind und sie permanent bereithält.

Durch einen großen Arbeitsspeicher wird im Gaming Smartphone dafür gesorgt, dass es ein multifunktionales Gerät ist und eben nicht nur ein Telefon oder nur eine Spielekonsole. Da große Anwendungen, wie Spiele besonders viel Arbeitsspeicher benötigen, versorgen die Hersteller ihre Geräte mit einer Extraportion RAM.

So kann ein großer Teil des Arbeitsspeichers dafür verwendet werden dem Prozessor bei der Ausführung des Spieles unter die Arme zu greifen. Während im Hintergrund die nötigen Prozesse zum Energiemanagement und anderen Funktionen des Smartphones am Laufen gehalten werden.

Display

Während in anderen Sparten der Trend der überdimensionierten Displays rückläufig ist, wird im Gaming Sektor weiterhin viel Wert auf eine große Bildschirmdiagonale gelegt. Wer detailreichen Spielen seine volle Aufmerksamkeit widmen will, kommt also um eine große Mattscheibe nicht herum.

Somit liegt die Bildschirmdiagonale der Gaming Handys bei mindestens  6 Zoll mit der klaren Tendenz nach oben. Neben der Größe spielt aber vor allem die Helligkeit der Bildschirme eine große Rolle. Hierdurch wird auch bei der kleinen Gaming Session im sonnigen Park Spielvergnügen gewährleistet.

Die Displays von Gaming Geräten weisen auch eine besondere Berührungsempfindlichkeit auf. Das garantiert dem Spieler ein direktes Feedback seiner Eingaben und kann für manche Spiele entscheidend sein. Durch hohe Bildwiederholraten fließen die Inhalte butterweich über das Display des Smartphones.

Akkukapazität

So viel Hardware in den kompakten Geräten will natürlich mit ausreichend Strom versorgt werden. Neben einem ausgeklügelten Energiemanagement ist auch ein Akku mit einem großen Fassungsvermögen unabdingbar für ein langanhaltendes Spielvergnügen.

Der Spagat zwischen einem großen Akku und einem geringen Gewicht gelingt den Herstellern aber nur schwer. Klar ist, dass ein größerer Akku mehr auf die Waage bringt und dem Nutzer bei längerer Nutzungsdauer negativ auffallen wird.

Spitzengeräte kommen im Durchschnitt auf eine Laufzeit von vier Stunden unter Volllast. Danach muss auf eine Powerbank ausgewichen werden oder es wird am Netz weiter gezockt. Dank gut funktionierender Schnellladesysteme ist die Dauer der Unterbrechung aber zu verschmerzen.

Lautsprecher Sound

Um neben visuellem Entertainment auch die Ohren der Spiele zu umschmeicheln, sollten im Gaming Handy auch gute Lautsprecher verbaut sein. Für viele Games wurden besonders klangstarke Soundtracks komponiert und programmiert, diese wollen im vollen Umfang gehört werden.

Wer beim Spielen gerade das Headset nicht zur Hand hat oder bewusst darauf verzichtet, der soll trotzdem mit gutem Sound versorgt werden..

Unterschiede normales Smartphone und Gaming Handy

Die Unterschiede zwischen einem High End Mainstream Gerät und einem High End Gaming Handy sind nicht sonderlich groß. Doch wie so oft im Leben, liegt der Teufel im Detail. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Hardware beider Kategorien auf einem spitzen Niveau anzusiedeln ist. Lediglich die Aufteilung der Rechenleistung unterscheidet sich. Deutliche Abweichungen sind bei den Grafikchips und beim Arbeitsspeicher zu sehen.

Hier kommen im Gaming Handy die stärkeren Komponenten zum Einsatz. Mainstream Smartphones können mit einem Arbeitsspeicher zwischen 4 und 8 Gigabyte hervorragend performen. Für ein hochwertiges Gaming Erlebnis bedarf es da ein paar Gigabyte RAM mehr und die Hersteller setzten auf einen Arbeitsspeicher von bis zu 12 Gigabyte.

Während ein Smartphone Prozessor mit einem kühlen Kopf durch den Alltag kommt, müssen die Prozessoren der Gaming Modelle mit einer aktiven Kühlung vorm Hitzetod bewahrt werden. Beim Design zielen die Hersteller darauf ab, die markanten Linien des Gaming PC Towers aufzugreifen.

Günstige Gaming-PCs

Unterschiedliche Zocker-PCs sind je nach Preisvorstellung und Budget mit verschiedenen Hardware-Bauteilen ausgestattet. Hier listen wir Euch immer wieder neue PCs für Gamer auf.
Oder schaut direkt in unsere Preiskategorien nach: bis 500 EUR ; bis 1.000 EUR und Highend PC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner